Wie Ihre Gedanken zu mehr Lebensfreude beitragen

say-yes-to-the-live-2121044_640

Mögen Sie Musik? Musik kann man nicht sehen, und trotzdem mag sie uns zu berühren. Egal ob Sie klassische Musik mögen oder Pop, Rock , oder eine andere Musikrichtung – die Schwingungen, die unser Herz berühren, kann man nicht sehen. Trotzdem empfinden wir Gefühle wie Leichtigkeit, Glück oder auch Traurigkeit, wenn die entsprechende Melodie erklingt. Ähnlich verhält es sich mit den Gedanken, die wir haben. Wir können sie nicht sehen, doch sie beeinflussen unser Leben. Die Energie unserer Gedanken und Überzeugungen lässt uns zu dem werden, der wir sind.

Bestimmt kennen Sie die Ergebnisse des japanischen Forschers Dr. Masaru Emoto. Er hat mit der Kraft der Gedanken experimentiert und dabei Erstaunliches entdeckt. Versuchspersonen erhielten jeweils zwei Flaschen Wasser und wurden aufgefordert, mehrmals täglich der einen Flasche Gedanken der Liebe zu senden, der anderen Gedanken des Hasses. Die Kristalle des Wassers haben sich daraufhin nachweislich verändert. Dr. Emotos Experiment zeigte, dass sich Kristalle des Wassers, das Liebe erhalten hatte, als wunderschöne, detaillierte Ornamente zeigten. Die Kristalle des Wassers, das Gedanken des Hasses erhalten hatte, waren vollkommen zerstört und kaum einem Kristall ähnlich.

Man kann also sagen, dass die Gedanken die Struktur des Wassers beeinflusst haben. Der Mensch besteht zu 70% aus Wasser. Daraus kann man den Schluss ziehen, dass sich jeder durch seine Gedanken selbst beeinflusst. Den meisten Menschen sind ihre Gedanken jedoch gar nicht bewusst. Die ca. 70.000 Gedanken pro Tag entstehen während dem Lesen, während Sie mit jemandem sprechen, beim Fernsehen, beim Arbeiten. Die einzige gedankenfreie Zeit ist , während wir schlafen. Weil Ihr Unbewusstes während dem Schlafen mit den letzten Gedanken arbeitet, die Sie vor dem Einschlafen hatten, probieren Sie gerne Folgendes aus:

Der letzte Gedanke vor dem Einschlafen…….
…..sollte ein positiver sein. Wenn Sie kurz vor dem Einschlafen sind, denken Sie an etwas Positives, vielleicht etwas was Sie heute erlebt haben, oder eine positive Vorstellung von Ihrer Zukunft, oder an Ihr Haustier, egal was, es soll etwas sein, das Ihnen ein gutes Gefühl gibt. Entdecken Sie, wie sich dadurch Ihr Schlaf und Ihre Träume verändern.
Veränderung beginnt im Inneren
Herzlichst Ihre Petra Staab

Scroll to Top